Francesca Tiburzi

Soprano

events

  • Alaide in Bellini's "La Straniera"
    Jan. 2017 - Teatro Bellini di Catania
  • Puccini's "Tosca"
    June/July, 2017 - Trieste / Udine / Pordenone
  • Puccini's "Tosca"
    Sep. 22 - Oct. 1, 2017 - Opera di Firenze

Biography

Francesca Tiburzi ist Gewinnerin von zahlreichen und renommierten Wettbewerben: Ottavio Ziino (2012), Marcella Pobbe (2014), Etta Limiti (2015). 

2008 macht sie ihr Bühnendebüt am Teatro Donizetti in Bergamo. Sie bildet sich weiter, ist konzertant unterwegs, bis sie 2014 als Violetta in La Traviata und Anna Bolena am Teatro Bellini in Catania wieder auf der großen Bühne steht. Am Teatro Lirico in Cagliari debütiert sie 2015 als Tosca und das Jahr später ist sie unter der Leitung von Donato Renzetti in La Campana Sommersa von Respighi als Magda zu hören. In Sassari wirkt sie noch im gleichen Jahr in Beethovens 9. Sinfonie mit.

In Frankreich, an der Opéra-Théâtre Metz, debütiert sie die Amelia in Un Ballo in Maschera und steht darauffolgend am selben Theater die Saison 2016/17 gleich mit zwei Titeln wieder auf der Bühne: Nedda in Pagliacci und Giorgetta in Il Tabarro

Einen großen Erfolg erhält sie 2017 mit der Partie der Alaide in Bellinis La straniera am Teatro Bellini di Catania zur Saisoneröffnung. Es folgt wieder Tosca am Teatro Verdi in Triest, in Udine und Pordenone. 

Engagements in der Saison 2017/18: eine Neuproduktion von Tosca an der Opera di Firenze, das Debüt als Pia de Tolomei am Teatro Verdi di Pisa, in Lucca und Livorno und weitere Debüt als Norma in Castelfiorentino, als Manon in Manon Lescaut am Teatro Filarmonico di Verona und als Maddalena in Andrea Chenier am Teatro Bellini di Catania. 2019 singt sie wieder in Metz als Tosca

********

Francesca Tiburzi hat an der Accademia Internazionale della Musica in Mailand studiert. Sie besuchte Kurse für Alte Musik, französisches Repertoire bei Francois Ogéas, für Lied bei Mary Lindsey, Seminare zur Vertiefung der Physiologie der Stimme bei Franco Fussi und Meisterklassen mit Katia Ricciarelli, Francesca Patanè, Mariella Devia und Yva Barthelemy. Außerdem vertiefte sie Technik und Interpretation bei Rosanna Lippi.

Sie war Gewinnerin des Studienpreises “Lina Bertasi Aimaro” (2009), am internationalen Wettbewerb “Rosa Ponselle” (2011) erhielt sie den zweiten Preis, dank dem sie sich in Baltimore (USA) im November des gleichen Jahres auf Tournée begab. 2012 erhielt sie den Studienpreis des Rotary Clubs “Bergamo Città Alta” als beste Studentin der Hochschule für Musik “G. Donizetti” in Bergamo, wo sie unter der Führung von Prof. Giuseppina Cortesi den Abschluss mit summa con laude bestand. Am internationalen Wettbewerb “Marcello Giordano” (4. Edition), der im prestigevollen Rahmen des Teatro Greco in Taormina stattfand, gewann sie 2014 den dritten Preis. 

Weitere Stationen bis zu ihrem Debut im Jahre 2014 waren eine Tournee durch Brasilen mit dem Blasorchester von Bergamo unter der Leitung von Maestro Pieralberto Cattaneo und Tosca in den Vorstellungen für die Schulen des Teatro Nazionale dell’Opera di Roma mit der Regie von Marco Gandini. 

BEETHOVEN: 9th Symphony

BELLINI: La straniera (Alaide)

DONIZETTI: Anna Bolena (Anna) - Norma (Norma) * - Lucrezia Borgia (Lucrezia) ** - Pia de Tolomei (Pia) - Roberto Devereuax (Elisabetta) **

GIORDANO: Andrea Chenier (Maddalena) *

LEONCAVALLO: Pagliacci (Nedda)

PUCCINI: Tosca (Tosca) - Il Tabarro (Giorgetta) - Suor Angelica ** - Madama Butterfly (Cio-Cio-San) ** - Manon Lescaut (Manon) *

RESPIGHI: La campana sommersa (Magda); 

VERDI: Un ballo in maschera (Amelia) - Requiem ** - Il Trovatore (Leonora) ** - La forza del destino **; 

*   next debut
** role already studied
Audio & Video
Pagliacci Tosca
Images
Francesca Tiburzi Francesca Tiburzi La straniera La straniera