Perrine Madoeuf

Soprano

www.perrinemadoeuf.com

events

  • Violetta in Verdi's "La traviata"
    December 17-20, 2016 - NOBT Tirana
  • Maria in "West side story"
    January 24, 2017 - Theatre de Herblay
  • Sylva in Kálmán's "Die Csárdásfürstin"
    Le pin galant, Merignac - February 26, 2017
  • Sylva in Kálmán's "Die Csárdásfürstin"
    Casino Barriere Toulouse - February 26, 2017
  • Micaela in Bizet's "Carmen"
    April 8, 9, 2017 - Amphitheatre 3000, Lyon

Biography

Perrine Madoeuf, geboren in Lyon, trat bereits im Alter von neun Jahren dem Kinderchor der Oper Lyon bei, der junge Solisten fördert. 

2002 schloss sie ihr Studium am Conservatoire National de Lyon ab, am Conservatoire National Supérieur de Musique de Lyon setzte sie ihr Studium fort. In der Saison 2004/05 beendete Madoeuf ihre Ausbildung am Flanders Operastudio. Beim «Concours international des Pays Catalans» in Barcelona wurde Madeouf 2008 mit dem ersten Preis ausgezeichnet. 

In den Jahren 2011 und 2012 nahm die Sängerin am «Armel Opera-Wettbewerb» in Szeged (Ungarn) teil, wo sie es bis ins Halbfinale schaffte. 2013 erhielt sie den Publikumspreis beim «Concours international de Mâcon».

Madeouf stand in den vergangenen Saisons in Rollen wie als Despina in Cosi fan tutte und als Violetta in La Traviata an der Oper Lyon, als Abra in Juditha triumphans an der Opéra de Montpellier oder als Micaela in Carmen am Festival Ninon Valin auf der Bühne. Zu ihrem Repertoire gehören auch Oratorien wie Die Schöpfung von Haydn, Mozarts Requiem oder Rossinis Missa solemnis.

Seit 2010 singt Madoeuf in Eric-Emmanuel Schmitts Mein Leben mit Mozart im Palais des Beaux Arts in Paris und ist in der Rolle der Maria in der West Side Story in Frankreich und China auf Tournee.

In der Saison 2015/16 singt sie die Comtesse Adèle in Rossinis Le Comte Ory am Theater Biel/Solothurn, Adina in Donizettis L’elisir d’amore und Lisa in Lehars Das Land des Lächelns beim Forum de Liège.

BELLINI: I puritani (Elvira); 

BERNSTEIN: West side story (Maria);

BIZET: Carmen (Micaela, Frasquita);

DONIZETTI: La fille du regiment (Marie); 

GOUNOD: Faust (Marguerite) - Romeo et Juliette (Juliette)

HAHN: Ciboulette (Zenobie); 

LEHAR: La veuve joyeuse (Nadia) - Le pays du sourire (Lisa); 

MASSENET: Manon (Manon); 

MOZART: Cosi fan tutte (Fiordiligi, Despina) - Le nozze di Figaro (Susanna, Contessa) - Don Giovanni (Donna Anna) - Die Zauberflöte (Pamina); 

OFFENBACH: La vie Parisienne (Gabrielle) - Les contes d’Hoffmann (Antonia); 

PUCCINI: La bohème (Mimi, Musetta); 

ROSSINI: Le Comte Ory (La comtesse Adèle); 

VERDI: La Traviata  (Violetta) - Rigoletto (Gilda)

VIVALDI: Juditha Triumphans (Abra)