Francesco Castoro

Tenor (YAP)

events

  • Pedrillo in Mozat's "Il ratto dal serraglio"
    October 30, 2016 - Teatro alla Scala di Milano
  • Raoul de St. Brioche in Lehár's "La vedova allegra"
    Teatro Petruzzelli di Bari - December 14-22, 2016
  • Bardolfo in Verdi's "Falstaff"
    February 2 - 21, 2017 Teatro alla Scala di Milano

Biography

Francesco Castoro diplomierte mit Auszeichnung am Conservatorio “Niccolò Piccinni” in Bari unter M° Domenico Colaianni. Dann perfektionierte er sich an der Accademia di Belcanto “Rodolfo Celletti” in Martina Franca und gewann mehrere Wettbewerbe, wie z.B. den "Tommaso Traetta” in Bitonto, "Valerio Gentile” in Fasano, "Umberto Giordano" in Lucera und in jüngster Zeit den "Concorso Internazionale Ottavio Ziino" in Rom.

2015 debütierte er als Nemorino im L’elisir d’amore am Teatro Municipale di Piacenza und am Teatro Alighieri di Ravenna, unter dem Dirigat von S. Ranzani und der Regie von L. Nucci. Er debütierte mehrere Rollen am Teatro Petruzzelli in Bari: Zio Vézinet und Achille di Rosalba in Il cappello di paglia di Firenze unter dem Dirigat von G. La Malfa und der Regie von E. Barbalich, den jungen Diener in Elektra unter dem Dirigat von J. Nott und der Regie von G. Amelio, Giuseppe in La Traviata unter dem Dirigat von D. Rustioni der Regie von F. Ozpetek, den 1. Knappen und den 2. Priester in Die Zauberflöte, den ersten Kommissar in Les Dialogues de Carmélites und den Goro in Madama Butterfly.

Beim Festival in Valle D’Itria debütierte er den Bortolo in Crispino e la Comare der Brüder Ricci, secondo messo in La donna serpente von Casella unter dem Dirigat von Fabio Luisi und der Regie von Arturo Cirillo. 

Er hatte Konzerte in New York, der Arena di Verona, am Teatro Verdi in Triest unter dem Dirigat von Antonino Fogliani, in Budapest, im Konzerthaus in Krakau, am Teatro Polsky in Warschau, am Teatro dell’Opera in Roma, am Istituto Italiano di Cultura in Paris und am Xi’an in China.

Unter den Engangements der näheren Zukunft sind seine Teilnahme beim Festival della Valle d'Itria mit der Rolle von Carletto in Gnecchis Don Checco und am Antike Festival in Innsbruck, wo er die Rolle des Giambarone in Don Trastullo von Jommelli unter dem Dirigat von Alessandro De Marchi sowie sein Debüt als Alfredo in La traviata an der Oper von Toulon hervorzuheben.

Ab dem Herbst 2015 wird er Mitglied der Accademia del Teatro an der Scala di Milano sein. 

PULCINELLA - Teatro alla Scala di Milano

 

"Molto buona la prova dei tre cantanti solisti. Oltre a Roberta Invernizzi che ha confermato la sua versatilità artistica, il tenore Francesco Castoro ha dato sfoggio di un’apprezzabile raffinatezza vocale nella Serenata tratta dall’Aria di Polidoro de Il Flaminio di Pergolesi." Operaclick


DON TRASTULLO - Festival der alten Musik Innsbruck

 

"convincente in scena e sempre ben sciolto in canto anche il simpatico Giambarone del giovane tenore pugliese Francesco Castoro." teatro.it - Gilberto Mion

downloads